In diesem Artikel erfahren Sie, wie wichtig der Domainname sowie die Top Level Domain für Ihr Unternehmen sind und wie Ihre Webseite von der Wahl des Domainnamens profitieren kann.

Beachten Sie, dass der Domainname im Domain Name System (kurz DNS), immer von hinten nach vorne gelesen wird. Aus diesem Grund ist die Top Level Domain auch der wichtigste Baustein, um den Zweck einer Webseite oder den Standort eines Unternehmens zu definieren.

Was ist der Domainname?

Der Domainname besteht aus zwei Teilen: aus der Top Level Domain (TLD) und der Second Level Domain (SLD). Die Domain ist ein weltweit eindeutiger Name für eine Website. Diese besteht wiederum aus insgesamt drei Elementen: Third-Level-Domain (Subdomain), Second-Level-Domain und Top-Level-Domain (TLD). Die Domain ist jedoch nicht mit der URL gleichzusetzen, denn die Domain ist lediglich ein Bestandteil der URL. Die Struktur des Domainnamens setzt sich aus mindestens drei Teilen zusammen, die jeweils durch Punkte voneinander getrennt werden. Subdomains bezeichnen die hinzugefügten Teile. Da der gesamte Domainname stets von hinten nach vorne gelesen wird, beginnt die Domain ganz rechts mit der Top-Level-Domain (TLD).

 

Arten von Top Level Domains

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei unterschiedlichen Arten von Top-Level-Domains: Zu diesen Top Level Domains zählen zum einen rund 20 generische Top-Level-Domains (auch: gTLD) wie z. B. .com, .net, .org oder .info und zum anderen rund 248 länderspezifische (country coded) Top Level Domains (auch: ccTLD). Hierzu gehören z. B. die Top Level Domains für Deutschland (.de) und alle anderen Länder.

 

Die Entscheidung für den richtigen Domainnamen

Sie können Ihre Domain aus drei Varianten wählen: Wählen Sie Ihren Firmennamen als Domain, wählen Sie ein Keyword oder wählen Sie eine Domain, die beides abbildet, also ein Keyword und Ihren Firmennamen. Natürlich sollten Sie sich bei der Wahl der Domain die Frage stellen, welche dieser drei Domainvarianten für Ihre Webseite am meisten Sinn macht. Es kommt z. B. darauf an, welches Ziel Sie mit Ihrer Webseite verfolgen und wie bekannt Ihre Marke bereits ist. Bekannte Firmen brauchen schließlich keine Keywords in Ihrer Domain, während es bei unbekannteren Unternehmen Sinn machen kann, ein Keyword mitaufzunehmen.

 

Wichtigkeit für Ihre SEO

Die Domain einer Website ist wichtig für die SEO Ihrer Seite, denn der Name Ihrer Website spielt im Ranking eine Rolle. Diese Tatsache bedeutet aber nicht, dass Ihre gesamte SEO lediglich vom Domainnamen Ihrer Webseite abhängt. Viele weitere Faktoren wie Content, Struktur der Webseite sowie externe Verlinkungen sind ebenso relevant.

Datenschutzhinweis

15 + 8 =