Was sind “Black Hat” und “White Hat” SEO?

Die Namen der Strategien lassen es bereits vermuten: Black Hat SEO ist die unseriöse Variante der Suchmaschinenoptimierung und White Hat SEO ist die seriöse Variante der Strategie. In diesem Artikel schauen wir uns einmal genauer an, was die beiden ähnlichen SEO-Strategien voneinander unterscheidet.


Was sind typische Strategien von Black Hat SEO?

Zu typischen Methoden von Black Hat SEO zählen z. B. das Keyword-Stuffing, das Nutzen privater Blog-Netzwerke (PNBs) sowie der Einsatz von Tier-Linkbuildings. Solche unseriösen Strategien funktionieren jedoch und können einen positiven Einfluss auf die SEO-Strategie eines Unternehmens haben – allerdings nur für kurze Zeit.


Was ist der Unterschied zwischen Black Hat SEO und White Hat SEO?

Kurz gesagt: Black Hat SEO ist eine sehr übertriebene Form von White Hat SEO. Black Hat SEO dupliziert relevante Inhalte einfach, während relevante Links auf irrelevante Inhalte verweisen und Seiten mit zahlreichen Keywords regelrecht vollgestopft werden.


Was können wir von Black Hat SEO lernen?

Die seriösen SEO-Strategien und das unseriöse Black Hat SEO liegen jedoch gar nicht so weit auseinander – nur auf die Dosis kommt es an. Beide Strategien verfolgen schließlich ein und dasselbe Ziel: das Generieren von Webseitenbesuchern.
Während das White Hat SEO auf ehrliche Kundenbewertungen sowie Partnerschaften und das Schreiben von Gastbeiträgen setzt, um Backlinks zu gewinnen, schlägt das unseriöse Black Hat SEO einen anderen – vermeintlich kürzeren und schnelleren – Weg ein. Black Hat SEO setzt häufig insbesondere auf private Blognetzwerke (sogenannte PBNs), die aus unterschiedlichen Domains bestehen, jedoch alle einer Person gehören.


Wie lange funktioniert Black Hat SEO?

Black Hat SEO kann funktionieren, bis Google einen erwischt. Google bestraft nämlich zum Beispiel Seiten, die ein privates Blognetzwerk nutzen und stuft diese herunter. Das Risiko einer Bestrafung durch Google ist der größte Nachteil der Black Hat SEO.

Der Einsatz von Keywords

Keywords werden eingesetzt, um Webseiten weiter oben zu platzieren. Ein nutzerunfreundliches Keyword-Stuffing, das im Rahmen einer Black Hat SEO eingesetzt wird, wird von Google erkannt. Das Ziel von Google ist es schließlich, Webseiten für seine Nutzer zu finden, die relevante Informationen bereitstellen. Aus diesem Grund sind die Wahl sinnvoller Schlüsselbegriffe und Synonyme sowie deren bedachte Verwendung überaus wichtig.


Die Wichtigkeit von Blogposts

Regelmäßige Blogbeiträge, die einen Mehrwert für Ihre Kunden bieten, sind wichtig für die SEO-Strategie eines Unternehmens. Wichtig ist, dass die Texte nicht von einem Roboter erstellt werden, denn auch dies erkennt Google und bestraft es durch ein schlechtes Ranking der Webseite.

Datenschutzhinweis

2 + 5 =